Manipulation an allen Fronten.

Wie sehr sich einige, nein falsch, die meisten Mediziner und besonders sich Wissenschaftler nennende haben

dressieren und einspannen lassen um aktiv Falschmeldungen und wissenschaftlichen Unsinn von sich zu geben

beweist ein Artikel von einer System-“Wissenschaftlerin“ und-zwar Dr. rer. nat. Kathleen Küsel die Biologie an

der Universität Rostock studierte.

Sie schrieb folgendes, das von Dr. Dr. Holger Wolf, unabhängiger Wissenschaftler der internationalen Klinik

Union, jeweils kommentiert.

Küsel:

Überschrift ihres Artikels: UV-Licht: Schaden und Nutzen

Die verschiedenen Spektren des UV-Lichts besitzen unterschiedliche physikalische Eigenschaften und wirken

sich unterschiedlich auf den Organismus aus. Der Körper verfügt zwar über verschiedene

Reparaturmechanismen, die Schäden durch UVA- und UVB-Strahlung minimieren. Setzt man sich jedoch

wiederholt ungeschützt oder zu lange der Sonne aus, reicht der Selbstschutz nicht mehr aus.

Dr. Dr. Holger Wolf:

Schäden durch UV-Strahlung treten nicht auf, es sei denn, man legt sich exzessiv über lange Zeit

unbekleidet in die pralle Sonne. Dies tut jedoch kein vernünftig denkender Mensch. Zu exzessiv

unbekleidet in der Sonne erzeugt selbstverständlich einen Sonnenbrand. Deshalb sind sogar die

Menschen in südlichen Regionen selbstverständlich bekleidet, sie würden eher den Kopf schütteln

über verrückte Europäer die sich regelrecht in der Sonne braten. Extreme anzufühern als Standard ist

jedoch typisch für Manipulatoren wie Sie Frau Dr. Küsel.

Küsel:

Das vergleichsweise langwellige UVA-Licht dringt bis zur Lederhaut vor. Es schädigt die Kollagenstruktur und

kann freie Radikale erzeugen, die insbesondere den gefürchteten schwarzen Hautkrebs verursachen können.

Dr. Dr. Holger Wolf:

Falsch Frau „Doktor“ Hautschäden wie Sonnenbrand entstehen zuerst und nur wenn man eben

exzessiv und mit nackter Haut sich in praller Sonne brät. Gern senden wir Ihnen sowohl unsere als

auch die Studien weiteren Wissenschaftler zu, die eindeutig bestätigen, dass Hautkrebs ausschließlich

durch sogenannte Sonnenkremes verursacht werden. Wir behandeln seit über 20 Jahren internationale

Patienten und alle Hautkrebspatienten hatten zuvor sowohl Sonnencremes als auch andere Hautcremes

benutzt. Wie erklären Sie das Frau Dr. Küsel. Uns würden Ihre Studien zu Ihren Aussagen sehr

interessieren, können Sie diese Vorweisen? Im Übrigen wird die Bildung von Collagen durch UVStrahlung

erst erzeugt und nicht, wie Sie fälschlicherweise behaupten geschädigt. Wie Sie, als

angebliche Biologin, zu dieser unbiologischen Aussage kommen würde uns wirklich sehr interessieren.

Küsel:

Das im Mittelfeld liegende UVB-Licht dringt weniger tief ein. Es ist für die Bildung von Vitamin-D wichtig.

Andererseits verursacht es Sonnenbrand und kann die Hautzellen zu Basalzell-und Plattenepithelkarzinomen

entarten lassen.

Die wichtigsten Schäden, die UV-Licht verursacht, im Überblick:

• Hautkrebsvorstufen und verschiedene Typen von Hautkrebs

• Sonnenbrand

• Sonnenallergie

• dauerhafte Überpigmentierung (Leberflecke, Altersflecke)

• Abbau des Kollagens im Bindegewebe: Falten und vorzeitige Hautalterung, Lederhaut

• Hornhautentzündung, Bindehautentzündung des Auges

• Schädigung der Netzhaut des Auges und der Linse

• Trockene und brüchige Haare, die sich schwer kämmen lassen

Ein Besuch im Solarium gegen Vitamin D-Mangel ist dann unnötig. Ohnehin haben viele Bräunungsstudios das

UVB-Licht ihrer Lampen wegen der Sonnenbrandgefahr reduziert. Trotzdem schädigt das Sonnenbaden unter

Kunstlicht auch dann der Haut.

 

Dr. Dr. Holger Wolf:

Aber nun, mit Verlaub, zeigen Sie mehr als offensichtlich ihre biologische Inkompetenz Frau Dr.

Küsel. „ ...kann die Hautzellen zu Basalzell-und Plattenepithelkarzinomen entarten lassen.“ Also nocheinmal

langsam für Sie: Wenn man sich mit nackter Haut länger als 10 Minuten intensiver

Sonnenstrahlen, vielleicht sogar wenn diese im Zenit steht, aussetzt, dann ist selbstverständlichein

Sonnenband zu erwarten. Aber was Basalzell-und Plattenepithelkarzinomen betrifft, so entstehen diese

nachweislich fast immer durch chemische Belastungen von Cremes!!! Möchten Sie die entsprechenden

Untersuchungen und Studien sehen? Dann kontaktieren Sie uns, wir stellen Ihnen diese gern zur

Verfügung.

Nun zu Ihrer Aufzählung von den angeblich „...wichtigsten Schäden, die UV-Licht verursacht:

Hautkrebsvorstufen und verschiedene Typen von Hautkrebs“ Was sind Hautkrebsvorstufen? Ich bin

Zellular-Biologe und Immunologe mit 30 Jahren Erfahrung und Praxis verstehe diese Aussage

dennoch nicht. Im Übrigen nochmals der Hinweis auf die vielen Studien die das Gegenteil belegen.

„Sonnenband“. Nun das wurde ebenfalls bereits ausgiebig behandelt.

„Sonnenallergie“. Wieder eine unhaltbare Behauptung die der Realität völlig widerspricht.

Sonnenallergien entstehen durch Autoimmunschäden und nicht durch das natürliche Sonnenlicht,

ebenfalls hierfür das Angebot von unzähligen Studien.

„dauerhafte Überpigmentierung (Leberflecke, Altersflecke).“ Nun muss ich mich bereits mehrfach

wiederholen Frau „Doktor“, wenn man sich exzessiv und unbekleidet der prallen Sonne aussetzt ist

dies logischerweise Haut-schädigend.

Was schreiben Sie noch: „Hornhautentzündung, Bindehautentzündung des Auges.“ „Schädigung der

Netzhaut des Auges und der Linse.“ Frau Küsel, nun wird es aber wirklich lächerlich, wie soll dies

denn passieren? Natürlich, wenn Sie direkt und über längere Zeit in die Sonne schauen, kann es zu

Schäden des Auges kommen. Wer jedoch tut denn so-etwas?

Und die letzte Ihrer unwissenschaftlichen Behauptungen: „Trockene und brüchige Haare, die sich

schwer kämmen lassen.“ Selbstverständlich sollte man bei längerem Aufenthalt in intensiver Sonne

eine Kopfbedeckung tragen, das gebietet der logische Verstand. Aber selbst wenn man das Haar

längere Zeit der direkten Sonnenstrahlung ausetzt kommt es nicht zu solchen Schäden wie Sie sie

beschreiben, im Gegenteil leidet das Haar vielmehr unter den vielen chemischen „Haarpflegemitteln“,

„Haarfärbemitteln“ usw.

Frau sogenannte „Doktor“, Ich spreche Ihnen eine fachliche Kompetenz in Biologie ab, was Sie hier

zum Besten geben ist so ein großer wissenschaftlicher Nonsens, dass einem die Haare zu Berge stehen,

das wäre dann ein wirklicher Schaden, obwohl es mir inzwischen sehr am Deckhaar fehlt. Geben Sie

Ihren Doktortitel bitte zurück, das wäre Charakterstärke, aber was Charakter ist müsste ich Ihnen

sicher erst erklären, das jedoch ist ein anderes Thema.

Also noch-einmal zum logischen Verständnis: Sonne, Licht ist lebensnotwendig, es reguliert unsere

Hormone, Enzyme, das gesamte Immunsystem, die Funktion unserer Organe u.v.m. Menschen sind

keine Würmer die unter der Erde leben, Menschen sind Licht-Lebewesen. Schützen müssen sich

Menschen jedoch vor Chemikalien die in z. B. Sonnencremes enthalten sind, vor toxischer Luft, vor

kontaminiertem Leitungswasser, vor chemisch belasteten „Lebensmitteln“ und vor solchen

„Menschen“ wie Sie Frau Dr. rer. nat. Kathleen Küsel, die sich einspannen lassen zur Manipulation der

Menschen.

Dr. Dr. Holger Wolf

Zellular-Biologe, Immunologe und Mitglied im internationalen Forschungscenter der Dayeng

Foundation und der internationalen Clinic-Union.

 

hautkrebs-fluorid-1

1169 Views
Blogarchiv
 

BeautySun Solarium  – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

365 Tage offen von 8.00 bis 21.00 Uhr

Telefon 052 525 18 71

 
 
 
 
 
 
 
Neu in Frauenfeld: Ergoline Prestige Lightvision – das beste Solarium 2021 [-cartcount]