Hautkrebs zu 94 Prozent durch Cremes / Sonnencremes.

Aber gern gebe ich, als Wissenschaftler und Insider, einmal nachweisliche Fakten: Hautkrebs entsteht

zu 94% durch Cremes inkl. Sonnencremes. Für den Rest sind Fluoride, Impfungen, Mikrowellenstrahlen usw. zuständig.

Die chemisch-toxischen Inhaltsstoffe schädigen die Haut erheblich und nachhaltig.

Bei Sonnencremes kommen noch entscheidende Fakten hinzu:

Sonnencremes blockieren die Aufnahme der wichtigen UV Strahlen. Sonnencremes lassen einen sogenannten Brennglaseffekt entstehen, was

einen Sonnenbrand beschleunigt und Sonnencremes greifen auch das Unterhautgewebe stark an. Aber

ein Jeder kann sich ja vergiften mit was immer er will.

 

Also, unter Angabe der Versicherung an Eides-statt erkläre ich hiermit, dass Solarien nicht für

Hautkrebs oder anderen Krebsarten verantwortlich sind. Unsere Haut benötigt unbedingt UV-Strahlung

und wenn in Jahreszeitregionen die Sonne viele Monate fehlt, dann sind Solarien die beste Alternative.

Übrigens helfen diese sogenannten Vitamin-D Präparate nicht nur nicht, sie sind auch

Gesundheitsgefährdend, denn Zell- und Organ-schädigend durch die chemischen Inhaltsstoffe.

 

Dr. mult. Holger Wolf / Immunologie, Zellular-Biologe, Mitglied im wissenschaftlichen

Forschungscenter der internationalen Clinic-Union und behandelnder Arzt der Viribus-Klinik.

 

Jeder sollte wissen, dass der größte Teil der Krebsforschung weitgehend Betrug ist.“ – Dr. Linus Pauling 1986, Nobelpreisträger.

 

luegen-5

 

fluor-12

 

1073 Views
Blogarchiv
 

BeautySun Solarium  – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

365 Tage offen von 8.00 bis 21.00 Uhr

Telefon 052 525 18 71

 
 
 
 
 
 
 
Neu in Frauenfeld: Ergoline Prestige Lightvision – das beste Solarium 2021 [-cartcount]